Oolong Tee - der milde Tee

Oolong Tee

Oolong Tee- die verschiedenen Sorten

Das doppelte O vom Oolong Tee wird wie ein U gesprochen und das ist nicht das einzige Besondere an diesem Tee. Geschmacklich liegt der Tee im milden bis würzigen Bereich, er ist nicht so bitter wie zum Beispiel Grüner Tee. Im Handel werden verschiedene Oolong-Sorten angeboten und jede einzelne Sorte verspricht ein unvergleichliches Geschmackserlebnis. Der Oolong Tee wird Ihre Sinne umschmeicheln. Besonders bekannt ist der Orange Oolong, dieser hat ein sehr intensives Orangenaroma. Bei der Herstellung von hochwertigen Oolong Sorten werden auf künstliche Aromen verzichtet. Bei diesen Sorten geniessen Sie nur natürliche Aromen und dies macht sich natürlich bemerkbar.

Die Herstellung von Oolong Tee

Der milde und aromatische Oolong Tee kommt ursprünglich aus China, heute wird er aber auch in Indien, Thailand, Malaysia oder Vietnam hergestellt. Der Tee ist weder ein Schwarztee noch ein Grüner Tee, sondern es handelt sich um einen halb fermentierten Tee. Die Oxidationszeit liegt bei der Herstellung des Oolong Tees zwischen der vom schwarzen und grünen Tee. Bei der Ernte sind die Teeblätter grün und durch den Fermentationsprozess sowie durch die Weiterverarbeitung werden diese dunkler. Die Teeblätter kommen nach dem Trocknen in einen dunklen Raum, dort werden sie gelagert. Die Teeblätter werden zwischendurch immer wieder geschüttelt, dies fördert den Oxidationsprozess. Beim Schütteln tritt Saft aus den Blättern und dieser reagiert mit dem Sauerstoff aus der Luft. Es werden nur die äusseren Blattränder der Fermentation unterzogen. Die Länge des Oxidationsvorgangs entscheidet über das Aroma des Oolong Tees. Beim Oolong Tee wird die Fermentation durch das erhitzen der Blätter in einer Metallpfanne beendet. Es gibt vier Grundsorten beim Oolong Tee. Es gibt den fruchtigen leicht süssen Pouchon-Oolong, dieser wird nur geringfügig fermentiert. Eine rauchige Süsse bietet der Cha Oolong, dieser wird bis zu 50 Prozent oxidiert. Ein fein und zugleich herbes Aroma bietet der Kao Shan Cha Oolong Tee, dieser Tee wird nur ganz wenig fermentiert. Ein intensives und fruchtiges Aroma hat der Zhen Cha Oolong Tee, dieser wird bis zu 30 Prozent fermentiert.

Die Wirkung von Oolong Tee

Bereits die Chinesen wussten schon vor Jahrhunderten die Wirkung des Oolong Tees zu schätzen. Die geringe Gerbsäure sorgt dafür, dass der Magen beim Teegenuss geschont wird. Der Tee hilft beim Abnehmen und somit unterstützt er erfolgreich Diäten. Der Tee intensiviert verschiedene Stoffwechselvorgänge und dies führt dazu, dass die unliebsamen Kilos purzeln. Die Chinesen trinken den Oolong Tee zu fettigen Essen, da diesen dann leichter verdaut werden kann und die Kilos sich nicht direkt auf die Hüften setzen. Der Tee sollte pur und ohne Milch sowie Zucker getrunken werden, denn so kann er seine ganze Heilkraft und diätische Wirkung entfalten. Das Gesundheitsgeheimnis des Tees sind die aromatischen Polyphenole. Der Oolong Tee hilft dabei die Nahrungsfette aufzulösen. Laut den Chinesen verhindert der Tee die Ablagerung von ungesundem Fett in den Blutgefässen. Der Tee bekämpft auch freie Radikale, er verbessert die Entgiftungs-, Entwässerungs- und Reinigungsvorgänge im Körper. Der Oolong Tee lässt auch die Haut deutlich frischer und jünger aussehen.

Die Zubereitung von Oolong Tee

Für die Zubereitung von Oolong Tee verwenden Sie am besten eine Teekanne aus Ton, denn hierin kann der Tee sein volles Aroma entfalten. Sollten Sie eine neue Tonkanne verwenden, so sollten Sie, einen ganzen Tag den Tee in der Kanne belassen, so entwickelt sich eine Patina. Die Patina dürfen Sie nicht ausbürsten oder auswaschen, sie verstärkt den Geschmack des Tees. Für die Zubereitung des Oolong Tees sollten Sie immer die gleiche Teekanne verwenden. Die Kanne müssen Sie nur immer mit sauberem Wasser ausspülen.

Bevor Sie den Tee aufgiessen sollten Sie die Teekanne mit heissem Wasser ausspülen. Dann begiessen Sie 10 bis 14 Gramm Oolong Teeblätter mit einem Liter frischem Wasser, das Wasser darf eine Temperatur von bis zu 90 Grad Celsius haben. Danach verschliessen Sie die Tonkanne mit einem Deckel und Sie lassen den Tee bis zu drei Minuten ziehen. Nach der Ziehzeit können Sie Oolong Tee geniessen. Der Tee kann mehrmals aufgegossen werden, wenn es sich um eine gute Qualität handelt.

 

u  Artikel © Blue Mountain Media Schweiz
u  Bild: © depositphotos.com