Entschlackungstee

Entschlackungstees

Den Körper mit Tee entgiften

Es gibt verschiedene Teesorten die unserem Körper helfen Gifte/Schlacke auszuscheiden. Durch das Entschlacken wird unser Stoffwechsel angeregt und unterstützt. Einige der Entschlackungs-Tees reinigen und verdünnen zusätzlich das Blut. Tees die eine blutverdünnende Wirkung haben, dürfen nicht von Menschen getrunken werden, die zur der Gruppe Bluter gehören. Auf der Verpackung können Sie nachlesen, ob der Tee eine blutverdünnende Eigenschaft hat. Mit den Entschlackungstees wird die Ausscheidung von Harnstoffen angeregt, hierdurch wird auch mehr Flüssigkeit ausgeschieden, was zu einem kurzfristigen Gewichtsverlust führt. Viele Konsumenten glauben mit den Entschlackungstees dauerhaft das Gewicht reduzieren zu können, dies ist nicht richtig. Es ist gefährlich dauerhaft die entschlackenden Teesorten zu trinken, da der Körper zu viel Flüssigkeit ausscheidet. Bevor Sie einen Entschlackungstee anwenden, sollten Sie sich von Ihrem Arzt oder vom Apotheker beraten lassen. Wichtig ist, dass Sie die Entschlackungstees nur als Kur anwenden und zeitweise trinken.

Bei der richtigen Anwendung von Entschlackungstees sorgen die verschiedenen Teesorten für einen gesunden Effekt. Sie müssen sich nur an die Vorgaben halten.

Was sind Schlacken im Körper?

Wenn wir Nahrung aufnehmen, nehmen wir automatisch auch Umweltgifte auf und diese lagern sich in unserem Körpergewebe ab, diese Ablagerungen werden Schlacken genannt. Die Schlacken sind eine Mischung aus Umweltgiften, Säuren und Gifte. Damit der Körper entschlacken kann, muss ausreichend getrunken und Flüssigkeit zugeführt werden. Die Entschlackungstees liefern nicht nur Flüssigkeit, sondern sie unterstützen den Körper beim entgiften. Diese speziellen Teesorten bieten eine Zusammensetzung aus Kräutern, Gewürzen und Rindenbestandteilen. Durch diese Zusammensetzung unterstützen die Tees den Körper aktiv beim Entschlacken. In Apotheken, Reformhäusern und Teegeschäften erhalten Sie hochwertige und effektive Teesorten. Natürlich können Sie sich Ihren Entschlackungstee auch selber zusammensetzen.

So können Sie Ihrem Körper unterstützen

Wenn Sie Ihren Körper entgiften möchten, sollten Sie 1 bis 1,5 Liter Entschlackungstees zu sich nehmen. Sollten Sie bisher eher wenig getrunken haben, so steigern Sie Tag für Tag die tägliche Trinkmenge. Am besten ist es, wenn Sie einen Entschlackungstee wählen, der Ihnen sehr gut schmeckt, dann fällt das Trinken der täglichen Menge leichter. Nur durch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist der Körper in der Lage den Körper zu entschlacken. Die Körperzellen benötigen die Flüssigkeit um den Entgiftungsvorgang durchzuführen.

Entschlackungstees - mit diesen Sorten können Sie Ihren Körper entgiften

Wie bereits erwähnt gibt es verschiedene Tees mit denen Sie Ihren Körper entgiften können. Der Brennesseltee gehört zum Beispiel zu den Entschlackungstees. Der Tee wirkt harntreibend und er unterstützt den Körper beim Entschlacken. Der Brennesseltee reinigt gleichzeitig auch das Blut und die Verdauung sowie der Stoffwechsel werden angeregt. Der Tee hilft nicht nur beim Entgiften, sondern er liefert dem Körper auch wertvolles Eisen und Vitamin C. Durch das Vitamin C kann der Körper Eisen besser aufnehmen und dieses auch besser verwerten. Zu viel von dem Brennesseltee darf allerdings aufgrund seiner stark entwässernden Wirkung nicht getrunken werden.

Ein weiterer Entschlackungstee ist der grüne Tee, dieser hilft sehr gut beim Entschlacken. Der grüne Tee regt den Stoffwechsel an und hilft dem Körper die eingelagerten Schlacken abzutransportieren. Die Fettverbrennung wird durch den Tee ebenfalls angeregt und grüner Tee beugt Wassereinlagerungen vor. Sie können pro Tag zwei bis vier Tassen von dem grünen Tee trinken. Die entschlackende Wirkung werden Sie schnell bemerken

 

u  Artikel © Blue Mountain Media Schweiz
u  Bild: © depositphotos.com