Den Stoffwechsel mit Tee anregen

Stoffwechsel anregen

Den Stoffwechsel anregen und Gewicht verlieren

Sie möchten dauerhaft Gewicht verlieren? Dann sollten Sie auf jeden Fall Ihren Stoffwechsel in Schwung bringen, denn der Stoffwechsel ist die grundlegende Basis für eine effektive Fettverbrennung. Kommt der Stoffwechsel in Schwung verbraucht der Körper mehr Energie und dies sorgt dafür, dass der Körper mehr Kalorien verbrennt. Ein lahmer Stoffwechsel hilft nicht beim Abnehmen und jede noch so erfolgsversprechende Diät ist zum Scheitern verurteilt. Es ist wichtig den Stoffwechsel in Gang zu bringen und dies ist unter anderem mit Sport, gesunder Ernährung und verschiedenen Teesorten möglich. Ein gut arbeitender Stoffwechsel wirkt sich nicht nur positiv auf das Körpergewicht aus, sondern auf die gesamte Gesundheit. Ist der Stoffwechsel auf Touren, so sind Sie auch weniger krankheitsanfällig.

Wie funktioniert unser Stoffwechsel?

Nur wenige Menschen wissen überhaupt, was mit Stoffwechsel gemeint ist und wie dieser funktioniert. Wer sich mit dem Thema Fettverbrennung/Abnehmen beschäftigt, sollte sich auch über die Funktion des Stoffwechsels informieren. Der Stoffwechsel ist nämlich für die Umwandlung der Nahrung in Energie zuständig. Der Stoffwechsel ist für die Aufnahme der Nahrungsmittel, deren Transport im Körper, für chemische Umwandlung und für die Ausscheidung von den Stoffwechselprodukten verantwortlich. Ist der Stoffwechsel im Gang so kommt es zu regelmässigen Verdauungstätigkeiten und auch die Fettverbrennung läuft. Die Aufgaben vom Stoffwechsel sind bei allen Menschen gleich, doch der Stoffwechsel arbeitet nicht bei allen mit der gleichen Geschwindigkeit. Es gibt Menschen die können essen was und wie viel sie möchten und sie nehmen dabei kein Gramm zu. Neben diesen (sehr zu beneidenden Menschen) gibt es Menschen, die nur beim Anblick einer Torte zunehmen und nur sehr schwer die überflüssigen Kilos verlieren. Die Ursache hierfür liegt meistens an einem zu langsamen Stoffwechsel. Junge Menschen haben meistens einen sehr gut funktionierenden Stoffwechsel und ihnen fällt es meistens leichter abzunehmen. Doch der Stoffwechsel kann auch bei jungen Menschen von falscher Ernährung sowie von zu wenig Bewegung in eine Art ? Ruhemodus ? verfallen. Arbeitet der Stoffwechsel zu langsam so bilden sich schnell Fettpölsterchen und diese stören. Für die Gewichtsreduzierung ist es daher unablässig den Stoffwechsel in Gang zu bringen. Die Fettverbrennung arbeitet auf Hochtouren, wenn der Stoffwechsel auch auf Hochtouren arbeitet. Sie können Ihren Stoffwechsel zum Beispiel mit Ingwertee in Schwung bringen und automatisch wird auch die Fettverbrennung in Gang gebracht. Neben den Genuss von Tee spielt natürlich auch die körperliche Bewegung sowie eine gesunde Ernährung eine wichtige Rolle, denn nur durch das Zusammenspiel der verschiedenen Komponenten können Sie erfolgreich abnehmen.

Ingwer Tee und der Stoffwechsel kommt in Schwung

Mit Ingwer können Sie Ihren Stoffwechsel in Schwung bringen. In China nutzen die Menschen die anregende Wirkung bereits seit mehreren Jahren. Möchten Sie erfolgreich abnehmen und Ihren Stoffwechsel in Gang setzen, so sollte Ingwertee auf jeden Fall auf Ihrem täglichen Plan stehen. Ingwer wirkt antibakteriell, entzündungshemmend, cholesterinhemmend, entgiftend und es regt den Stoffwechsel sowie die Fettverbrennung an.

Ideal ist es, wenn Sie den Ingwertee frisch zubereiten, alternativ können Sie natürlich auch fertigen Ingwertee verwenden. Für die Herstellung von frischen Ingwertee benötigen Sie ein Stück frischen Ingwer und diesen lassen Sie einige Minuten in heissem Wasser ziehen. Den Tee können Sie zum Frühstück sowie über den Tag verteilt trinken.

Das Frühstück ist wichtig

Viele Menschen verzichten morgens auf ihr Frühstück, doch dies ist falsch, denn über das Frühstück kommt der Stoffwechsel und somit die Fettverbrennung in Gang. Zum Frühstück sollten Sie Ingwertee oder andere stoffwechselanregende Teesorten trinken. Verzichten Sie auf Ihr Frühstück so geht der Stoffwechsel auf Sparflamme und auch der Energieverbrauch wird heruntergefahren.

 

u  Artikel © Blue Mountain Media Schweiz
u  Bild: © depositphotos.com