Kamillentee - das Ausnahmetalent

Kamillentee

Kamillentee - Genuss und Heilung

Seit Jahrtausenden ist die Wirkung von Kamille bekannt und bis heute schätzen die Menschen sehr die Wirksamkeit von Kamillentee. Manche Menschen bezeichnen den Kamillentee auch als Wundermittel. Dieser Tee sollte in keinem Haushalt fehlen, da er in sehr viele verschiedenen Bereichen angewendet werden kann. Der Kamillentee wirkt wundheilend, krampfstillend, entzündungshemmend sowie bei Blähungen. Erwachsene und Kinder wenden gleichermassen den Tee an. Sehr oft wird der Tee bei Beschwerden im Magen-Darm-Trakt angewandt, bereits nach wenigen Schlucken des wohltuenden Tees setzt bereits die Wirkung ein.

Der Kamillentee gehört zu den bekanntesten sowie beliebtesten Kräutertees. Der Tee schmeckt gut und er hilft bei den verschiedensten Leiden. Der Tee wird in Beuteln oder lose als ganze Kamillenblüten angeboten. Hochwertigen Kamillentee erhalten Sie in Teegeschäften sowie in Apotheken.

Inhaltsstoffe von Kamillentee

Der Kamillentee enthält sehr viele wertvolle Inhaltsstoffe wie zum Beispiel: Gerbsäure, ätherische Öle, Chamazulen, Azulen, Apiin, Bitterstoffe, Flavone, Gerbstoff, Harz, Borneol, Cumarin, Werg, Herniarin, Hyperosid, Oleanolsäure, Salicylate, Salizylsäure, Umbelliferon, Schwefel und Thujon. Die Reichhaltigkeit an Inhaltsstoffen machen den Tee zu einem ganz besonderen Heilmittel.

Die Wirkungsweise von Kamillentee

Der Kamillentee wirkt aufgrund seiner hochwertigen Inhaltsstoffe antibakteriell, blutreinigend, beruhigend, schmerzlindernd, entzündungshemmend, harntreibend, austrocknend, krampflösend und tonisierend. Kamillentee kann nicht nur innerlich, sondern auch äusserlich angewendet werden. Bei entzündeten Wunden wird der Tee zum Beispiel äusserlich angewandt.

Die Einsatzbereiche/Anwendungsgebiete von Kamillentee

Kamillentee wird in sehr vielen Bereichen angewandt, wir listen Ihnen einige der Anwendungsgebiete auf. Wenn Sie sich zum Beispiel den Magen verdorben haben, so hilft Ihnen der Tee. Trinken Sie den Tee in kleinen Schlucken und schon werden Sie eine Linderung feststellen. Der Kamillentee löst die Krämpfe und er wirkt antibakteriell. Der Tee kann generell bei Verdauungsproblemen helfen, er hilft bei Durchfall und auch bei einer Verstopfung. Sollten Sie unter Magengeschwüren leiden, so sorgt auch hier der Tee für Linderung.

Macht Ihnen die Blase Probleme oder Ihre Nieren so hilft auch bei diesen gesundheitlichen Beschwerden der Kamillentee. Der Tee hilft gegen die Krämpfe, wirkt entzündungshemmend und antibakteriell. Ein weiterer Pluspunkt ist, der Kamillentee regt die Harnproduktion und Harnausscheidung an. Bei akuten Problemen mit der Blase sollten Sie drei Tassen des hilfreichen Tees täglich trinken und dies bis zum Abklingen der Beschwerden.

Der Tee hilft auch bei der Blut Reinigung und es bewirkt das schädliche Stoffe ausgeschieden werden. Er kann auch bei Gicht und rheumatischen Erkrankungen eingesetzt werden. Auch bei diesen Erkrankungen werde drei Tassen Tee am Tag empfohlen. Können Sie nachts nicht schlafen, so sollten Sie abends, vor dem Schlafen gehen, eine Tasse Kamillentee trinken, der Tee wirkt sehr beruhigend. Da der Tee sich auf die Nerven positiv auswirkt, hilft er auch bei einem Hexenschuss oder bei Ischiasschmerzen. Kinder die unter Blähungen leiden, kann mit Kamillentee geholfen werden, da er sehr schnell die Krämpfe löst.

Äusserlich wird der Tee zum Beispiel bei bakteriellen Hauterkrankungen, bei Haut- und Schleimhautentzündungen, bei Entzündungen in der Mundhöhle, Entzündungen des Zahnfleisches. Bei Erkrankungen des Genital- und Analbereichs wird der Tee in Form von Sitzbädern angewandt.

Die Zubereitung von Kamillentee

Für die Zubereitung von Kamillentee benötigen Sie für eine Tasse zwei Teelöffel Kamillenblüten. Den Tee müssen Sie mit heissem (nicht kochendem) Wasser aufgiessen. Nach dem Aufgiessen muss der Tee zwischen fünf und zehn Minuten bedeckt ziehen. Danach könne Sie den Tee langsam Schluck für Schluck trinken. Sollten Sie für die Zubereitung Teebeutel verwenden, so empfehlen wir Ihnen zwei Teebeutel pro Tasse.

Die Kamillentee Kur

Menschen, die an einer chronischen Magen-Darm-Erkrankung leiden, können die Beschwerden mit einer Kamillentee Kur lindern. Hierfür sollten Sie drei bis vier Tassen des Tees am Tag trinken. Es wird empfohlen den Tee zwischen den Mahlzeiten zu trinken. Die letzte Tasse Kamillentee sollte vor dem zu Bett gehen getrunken werden.

 

u  Artikel © Blue Mountain Media Schweiz
u  Bild: © depositphotos.com